Spendenübergabe des Erlöses der Wiedereröffnungsfeier der Geschäftsstelle Homburg an die Homburger Tafel

Am 29.05.2017 haben Frau Vera Wachs, Bereichsleiterin Vertriebsmanagement, und Herr Albert Vogel, Bereichsleiter Privatkundenbank, Herrn Roland Best, dem Vorsitzenden der „Homburger Tafel e. V.“, sowie seinem engagierten, ehrenamtlichen Team einen Spendenscheck in Höhe von 600,- Euro überreicht.

Bei diesem Betrag handelte es sich um den Spendenerlös, der im Rahmen der Wieder-eröffnungsfeier unserer Geschäftsstelle Homburg (in der Talstr. 39) am 06.05.2017 eingenommen wurde. Ganz nach dem Leitsatz "Aus der Region für die Region“ hatten wir gegen Spendenbeträge (zwischen 1 und 1,50 Euro) verschiedene Getränke und Speisen ausgegeben, wodurch innerhalb von nur dreieinhalb Stunden ein stolzer Betrag von knapp 600,- Euro eingenommen wurde. Der Betrag wurde durch uns auf 600,- Euro aufgerundet.

Seit Jahren unterstützt die Homburger Tafel hilfsbedürftige Menschen, indem sie ihnen hochwertige Nahrungsmittel weitergibt, die im täglichen Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können. So bekommen die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, hochwertige Unterstützung. Zudem landen gute Lebensmittel nicht im Müll und die Händler und Hersteller sparen sich die Lager- und Entsorgungskosten. Auch Kleiderspenden und Artikel des täglichen Bedarfs, die bei knappem Budget oft nicht mehr erschwinglich sind, werden von der Tafel gerne angenommen und verteilt. Jedoch ist die Umsetzung dieses gemeinnützigen Projektes mit hohen Aufwendungen und der Einhaltung vieler Vorschriften verbunden. So muss beispielsweise die Ware von den Händlern abgeholt und zur Tafel transportiert werden und die Kühlkette durchgehend eingehalten werden. Daher ist die ehrenamtliche Einrichtung regelmäßig auf finanzielle Zuwendungen angewiesen. Wir unterstützten seit Jahren immer wieder, die gemeinnützige Arbeit der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer dieser Einrichtung mit Spenden.

Foto: VRB Saarpfalz