Kammermusiktage Homburg 2014

In Homburg fand wieder die jährliche Musikfestival-Woche mit dem VOGLER QUARTETT und seinen Gästen statt - einem der international renommiertesten deutschen Kammermusik-Ensembles, das als Künstlerischer Leiter das Programm gestaltet und dazu ebenso bekannte wie auch befreundete Musiker eingeladen hat. Die Kammermusik Homburg ermöglichte den engen persönlichen Kontakt zu Künstlern, die sonst in den großen Konzerthäusern weltweit auftreten.

Dr. Weinheimer, Erster Vorsitzender des veranstaltenden Vereins der "Kammermusikfreunde Saar-Pfalz e.V.", stellte in unserem Hause in Homburg das breit gefächerte Programm der "'19. Homburger Kammermusiktage 2014" in der Woche von Montag, dem 23. Juni bis Sonntag, dem 29. Juni 2014 vor. Wir zählen seit vielen Jahren zu den Hauptsponsoren der Kammermusik Homburg. Als regionaler Finanzdienstleister möchten wir das kulturelle Angebot und Image für Homburg fördern. Außerdem möchtee wir als saarpfälzische Genossenschaftsbank möglichst vielen Menschen – vor allem auch jungen Leuten – den Weg zum Kulturgut „Musik“ hiermit eröffnen.

Dr. Weinheimer betonte: „ Seit 2002 gestalten das Vogler Quartett als Künstlerischer Leiter die Kammermusiktage, die einzigartig sind in ihrer persönlichen, dichten Atmosphäre.“ Die stetig wachsende Gemeinde dieses „kleinen“ Festivals erfreue sich – über die Konzerte auf höchstem Niveau hinaus – an den bereits traditionellen Besonderheiten: Im speziellen Schülerkonzerte für Schulklassen der Region.

In der Reihe „Das Vogler Quartett im Klassenzimmer“ erlebten dieses Jahr die Schüler der Grundschule Niederwürzbach am Mittwoch, dem 25. Juni die Virtuosen hautnah, im Kontakt und im vorbereiteten Gespräch. Die Volksbank Saarpfalz eG, so Vorstandsmitglied Wolfgang Brünnler will im Rahmen ihrer Jugendförderung die Kammermusik für die Schuljugend öffnen und hat deshalb einen jährlichen Förderpreis von 250,-- Euro für den jeweiligen Gastgeber zur Verfügung gestellt. Der diesjährige Preis wurde im Klassenzimmer im Beisein von Presse und Auditorium und dem Vogler Quartett überreicht.

Auch Bürgermeister Klaus Roth unterstrich die Bedeutung der Kammermusiktage für die Stadt Homburg. Daher würden die Kammermusikfreunde Saarpfalz hier, wie in den vielen Jahren zuvor, immer ein offenes Ohr finden.

Die Kammermusikfreunde wollen ihrerseits mit der Aktion „Freier Eintritt für Kinder/Jugendliche“ in allen Saalbaukonzerten deren Konzertbesuch zu einem kostenlosen, aber dennoch wertvollen Erlebnis machen.

Mit der Matinee, einem Abschlusskonzert am Sonntag um 12.00 Uhr, nahmen die Musiker und Kammermusikfreunde voneinander Abschied und freuen sich schon auf die Kammermusiktage 2015.