Blühende Orchideenwiesen durch VRB Saarpfalz und Biosphärenzweckverband Bliesgau

Gersheim. Orchideenwiesen sind die Vorzeige-Lebensräume des Bliesgaus. Sie beeindrucken durch eine enorme Artenvielfalt auf kleiner Fläche. Deshalb förderte die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG in Kooperation mit dem Biosphärenzweckverband Bliesgau und dem Saarpfalz-Kreis die Pflege von drei Orchideenwiesen. Der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Landrat Dr. Theophil Gallo, Vorstandsmitglied der VRB Saarpfalz, Christoph Palm, und Gersheims Bürgermeister, Michael Clivot, überzeugten sich vor Ort in Gersheim gemeinsam von dem Ergebnis.


Orchideenwiesen sind empfindliche Lebensräume, sie drohen nach dem Ausfall einer ordentlichen Nutzung brach zu fallen, zu verbuschen und ihren Wert zu verlieren. Letztlich verschwinden dadurch auch bei uns die deutschlandweit seltenen Orchideen, weil ihnen der Platz und das Sonnenlicht fehlen.
Damit die schönen und seltenen Orchideenwiesen im Biosphärenreservat Bliesgau erhalten bleiben, sind viele Wiesen an Landwirte zur extensiven Nutzung verpachtet und eine Vielzahl von Flächen wird aufwendig gepflegt. Dabei sind Landwirte oder Lohnunternehmer mindestens einmal im Jahr im Einsatz, die Flächen zu mähen, zu mulchen oder das Mahdgut abzutransportieren. Nur so können die Wiesen offen und die Orchideen am Blühen und am Standort gehalten werden.


Die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz hat Ende letzten Jahres in Kooperation mit dem Biosphärenzweckverband, in der gesetzlich erlaubten Zeit, die Pflege von drei Orchideenwiesen im Biosphärenreservat Bliesgau mit rund 1.300 € unterstützt. Eine besonders wertvolle Orchideenwiese bei Homburg Kirrberg wurde von einem landwirtschaftlichen Betrieb im Auftrag des Biosphärenzweckverbandes gemäht und zwei bereits stark verbuschte Flächen bei Gersheim wurden von einem Lohnunternehmer für Landschaftspflege gemulcht und von Buschwerk befreit.
Der Erfolg dieser Kooperation - erste blühende Orchideen- wird jetzt im Frühjahr sichtbar und wurde aktuell bei einem Pressetermin zu Beginn der Blütezeit von Verbandsvorsteher Dr. Theophil Gallo, Vorstandsmitglied der VRB Saarpfalz Christoph Palm und Bürgermeister
Michael Clivot unweit des Gersheimer Orchideengebietes überprüft und das Ergebnis in Augenschein genommen.


Der Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes, Dr. Gerhard Mörsch, erläuterte vor Ort die durchgeführten Maßnahmen.
Verbandsvorsteher Dr. Gallo begrüßt die Maßnahmen und die Zusammenarbeit: „Es ist wichtig, dass wir uns im UNESCO Biosphärenreservat Bliesgau dauerhaft um den Erhalt der Orchideenwiesen und anderer Lebensräume kümmern. Wir sind froh und dankbar, dass wir bei dieser werterhaltenden Aufgabe auch durch Unternehmen wie die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz finanziell unterstützt werden. So können, wie in diesem Fall, noch mehr Orchideenwiesen erhalten werden“.


„Aufgrund unserer genossenschaftlichen Identität ist das Thema Nachhaltigkeit für uns von besonderer Bedeutung. Daher freuen wir uns sehr, dieses großartige Projekt rund um die Pflege und den Erhalt von Orchideenwiesen in unserer Region unterstützen zu können. Auch in Zukunft möchten wir getreu unserem Credo „Aus der Region für die Region“ weitere Nachhaltigkeits-Projekte im Saarpfalz-Kreis fördern“, so Vorstandsmitglied der VRB Saarpfalz, Christoph Palm.
Auch für Bürgermeister Michael Clivot ist die Kooperation zwischen dem Biosphärenzweckverband und der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz erfreulich: „In dem besonderen Fall hilft uns die Maßnahme und die Kooperation das touristisch bedeutende „Gersheimer Orchideengebiet“ attraktiv zu halten und unseren Bürgern und Gästen einen schönen Erlebnis-, Lehr- und Erholungsort zu bieten.“
Alle Beteiligten hoffen, dass die Maßnahmen auch bei den Besuchern gut ankommen und bitten die Gäste sich im Orchideengebiet an die Naturschutzregeln zu halten, auf den Wegen zu bleiben, Hunde an der Leine zu führen und die, auch für andere Arten wertvollen Wiesen, nicht nieder zu trampeln, nur um ein Foto von besonders schönen Orchideen abseits der Wege zu bekommen.

V.l.n.R: Dr. Gerhard Mörsch - Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes, Michael Clivot - Bürgermeister von Gersheim, Landrat Dr. Theophil Gallo - Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Christoph Palm - Vorstandsmitglied VRB Saarpfalz