Wir stellen vor

Aktuell absolvieren in unserer Bank mehere junge Leute in verschiedenen Ausbildungsjahren die Ausbildung zur/m Bankkauffrau/-mann oder absolvieren ein Jahrespraktikum. Wir blicken hinter die Kulissen und stellen hier nacheinander unsere Azubis  und Praktikanten in einem persönlichen Gespräch etwas näher vor.

Lena Leibrock stellt die Ausbildung kurz vor

Marie-Claire Sprau

Marie-Claire ist 20 Jahre alt und wohnt in Bruchmühlbach-Miesau. Sie hat zum 01.08.2020 ihre Ausbildung in unserem Unternehmen begonnen.

Marie-Claire, was treibt dich an?
Mich treibt stets der Spaß und Ehrgeiz an, sei es beruflich oder privat.

Wie bist du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Mir hat es schon immer viel Freude bereitet, mich mit Zahlen und Werten zu befassen. Zudem liegt mir der Umgang mit meinen Mitmenschen sehr am Herzen. Dadurch ist die Ausbildung zur Bankkauffrau perfekt für mich.

Warum hast du gerade die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?
Dadurch, dass die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG regional stark vertreten und sehr familiär ist, war die Entscheidung gleich getroffen.

Was sind deine Erwartungen an die Ausbildung?
Ich erhoffe mir, während meiner Ausbildungszeit einen umfassenden Einblick in möglichst viele Abteilungen als auch Geschäftsstellen zu erhalten und viel Fachwissen zu erlangen.

Foto: Marie-Claire Sprau

Neben dem Arbeitsalltag sollte das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem Thema bei Marie-Claire zuwenden.

Was denkst du, wenn du folgende Wörter hörst?
Schule: schöne, aufschlussreiche Zeit
Shopping: anstrengend, aber manchmal notwendig
Schokolade: geht fast immer

Was ist für dich typisch saarländisch?
Ganz klar der Dialekt (zum Beispiel "gen") und Homburger Bier

Sofa oder Sport?
Eine gute Mischung aus Beidem

Bester Film oder Serie?
Grey´s Anatomy

Was macht dich aus?
Meine Leidenschaft zur Landwirtschaft.

Du bist jetzt einige Monate in unserem Betrieb, wie ist dein erster Eindruck?
Mein erster Eindruck ist sehr positiv. Die Kolleginnen und Kollegen sind stets hilfsbereit und haben mich herzlich aufgenommen. Man kann Jeden jederzeit um Rat fragen.

18. November 2020

Suliman Kadah

Suliman ist 28 Jahre alt und wohnt in Saarbrücken. Er hat zum 27.01.2020 seine Ausbildung in unserem Unternehmen begonnen.

Suliman, was treibt dich an?
Jeden Tag Neues zu entdecken, Gesundheit, Spaß und Bildung.


Wie bist du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Da ich eine Ausbildung in Fachrichtung Wirtschaft in Syrien abgeschlossen habe, stand für mich von Anfang an fest, dass ich diesen Beruf auch später weiter ausüben möchte.


Warum hast du die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?
Das Prinzip des genossenschaftlichen Gedankens gefällt mir sehr gut. Außerdem sehe ich es sehr positiv, dass die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG regional sehr aktiv ist.


Was sind deine Erwartungen an die Ausbildung?
Ich möchte gerne Einblicke in die unterschiedlichen Abteilungen erhalten und viel Neues lernen. Außerdem möchte ich dabei zusätzlich Spaß haben.

Neben dem Arbeitsalltag sollte das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem Thema bei Suliman zuwenden.

Was denkst du, wenn du folgende Wörter hörst?

Schule: schöne Zeit
Schokolade: oft
Shopping: anstrengend

Was ist für dich typisch saarländisch?
Dass jeder jeden kennt.

Sofa oder Sport?
Beides

Bester Film oder Serie?
2 fast 2 furious

Was macht dich aus?
Ich habe meistens Sinn für Humor und gleichzeitig bringe ich andere Menschen zum Lachen.

Du bist jetzt einige Monate in unserem Betrieb, wie ist dein erster Eindruck?
Mein erster Eindruck ist sehr positiv. Meine Kolleginnen und Kollegen sind sehr freundlich und sie stehen mir bei Fragen gerne zur Seite.

13. November 2020

Luca Dimitrijevic

Luka ist 23 Jahre alt und wohnt in Lautzkirchen. Er hat zum 01.08.2020 seine Ausbildung in unserem Unternehmen begonnen.
Luka, was treibt dich an?
Du musst in allem das Positive sehen, es könnte immer schlimmer sein.

Wie bist du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Der Ausbildungsberuf Bankkaufmann ist sehr vielseitig und umfassend, zudem verbindet er soziale mit wirtschaftlichen Aspekten.
Warum hast du die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?

Weil zwischen der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG und den Menschen und der Saarpfalz-Region eine große Verbundenheit besteht. Zudem gibt mir die Volks- und Raiffeisenbank die Möglichkeit, die Ausbildung mit meinem Leistungssport zu verbinden.

Was sind deine Erwartungen an die Ausbildung?
Meine Erwartungen sind, dass ich einen Einblick in die verschiedenen Abteilungen bekomme, um alles kennen zu lernen. Zudem wünsche ich mir ein gutes Arbeitsklima zwischen den Kollegen.

Foto: Luka Dimitrijevic

Neben dem Arbeitsalltag sollte das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem Thema bei Luka zuwenden.

Was denkst du, wenn du folgende Wörter hörst?
Schule: lustige Zeit
Schokolade: Milka
Shopping: Online


Was ist für dich typisch saarländisch?
Schwenken


Sofa oder Sport?
Sport

Bester Film oder Serie?
Der unsichtbare Gast

Was macht dich aus?
Ich versuche Tag für Tag besser zu werden und mich persönlich weiterzuentwickeln.

Du bist jetzt einige Monate in unserem Betrieb, wie ist dein Eindruck?
Mein Eindruck ist sehr gut. Meine Kolleginnen und Kollegen sind sehr freundlich und stehen mir bei jeder Frage zur Seite.

30. Oktober 2020

Praktikantin Joelle Huppert
Joelle ist 16 Jahre alt und wohnt in Bebelsheim. Sie hat zum 01.08.2020 ihr Praktikum in unserem Unternehmen begonnen.
Joelle, was treibt dich an?
Die Unterstützung meiner Familie und Freunde und der Ehrgeiz, etwas zu erreichen und etwas zu lernen.

Warum hast du die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?
Ich wollte eine berufliche Erfahrung, die viel Abwechslung und Teamarbeit bietet. Ebenso wollte ich verschiedene Bereiche kennenlernen. Die Volks- und Raiffeisenbank kann genau diese Dinge für ein gutes Arbeiten bieten und genau deswegen habe ich mich für die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz entschieden.

Was sind deine Erwartungen an das Praktikum?
Ich wünsche mir Abwechslung und möchte erste Erfahrungen in diesem Berufsbild sammeln.

 

Foto: Joelle Huppert

Neben dem Arbeitsalltag darf das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem Thema bei Joelle zuwenden.

Was denkst du, wenn du folgende Wörter hörst?
Schule: eine schöne Zeit
Shopping: geht immer
Schokolade: lebensnotwendig

Was ist für dich typisch saarländisch?
unser Dialekt

Sofa oder Sport?

Beides

Was macht dich aus?
meine Art

Du bist jetzt einige Monate in unserem Betrieb, wie ist dein erster Eindruck?
Mir gefällt es sehr. Ich habe sehr freundliche Kolleginnen und Kollegen und habe schon sehr viele Erfahrungen gesammelt.

26. Oktober.2020

Selina Graf

Selina Graf ist 20 Jahre alt und wohnt in Medelsheim. Sie hat zum 01.08.2020 Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau in unserem Unternehmen begonnen.
Selina, was treibt dich an?
Meine Familie und Freunde, sowie mein Ehrgeiz etwas in meinem Leben erreichen zu wollen. Sowohl privat als auch beruflich.

Wie bist du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Eine Freundin von mir hat eine Ausbildung als Bankkauffrau angefangen und immer erzählt, wie abwechslungsreich und interessant dieser Beruf ist. Seitdem habe ich mich mit diesem Beruf auseinandergesetzt und habe Gefallen daran gefunden.

Warum hast du die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?
Ich wollte einen Arbeitgeber, der regional gut vertreten ist. Auch gefällt mir die Idee der Genossenschaftsbanken "Was man alleine nicht schafft, das schaffen viele" sehr gut.

Was sind deine Erwartungen an die Ausbildung?
Ich möchte Kunden eigenständig bei ihren Problemen helfen können, sowie viele verschiedene Abteilungen des Hauses sehen.

Foto: Selina Graf

Neben dem Arbeitsalltag darf das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem Thema bei Selina zuwenden.

Was denkst du, wenn du folgende Wörter hörst?
Schule: schönste und lustigste Zeit
Shopping: nur, wenn es nötig ist
Schokolade: Nein, danke

Was ist für dich typisch saarländisch?
Unser Dialekt und dass man immer jemanden kennt, egal wohin man geht.

Sofa oder Sport?
Beides

Bester Film oder Serie?
Grey`s Anatomy und Reign

Was macht dich aus?
Mich macht meine hilfsbereite und lebensfrohe Art aus.

Du bist jetzt einige Monate in unserem Betrieb, wie ist dein Eindruck?
Mein Eindruck ist sehr positiv, da es bis jetzt sehr interessant und abwechslungsreich war. Auch, als ich mal nicht weiter wusste, gab es immer sehr sympathische Kollegen, die mir gerne weitergeholfen haben.

19.Oktober 2020

Hannah Bender

Hannah ist 19 Jahre alt und wohnt in St. Ingbert. Sie hat zum 01.08.2019 Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau in unserem Unternehmen begonnen.

Hannah, unser Motto lautet „Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.“ Was treibt dich an? Gesundheit, Glücklich sein, Spaß und Bildung.

Wie bist Du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Ursprünglich wurde mein Interesse am Ausbildungsberuf Bankkauffrau, durch die Projekttage, an meiner ehemaligen Schule geweckt, welche mir einen kleinen Einblick in das Berufsleben verschafften.

Hannah, warum hast Du die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?
Mir gefällt das Prinzip der Genossenschaftsbanken "Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“, die Nähe zu den Menschen und die enge Verbundenheit zur Region.

Was sind Deine Erwartungen an die Ausbildung?
Ich möchte gerne viele Einblicke in die unterschiedlichen Abteilungen des Bankberufsleben erhalten und Ich wünsche mir ein gutes Arbeitsklima unter Kollegen.

Foto: Hannah Bender

Neben dem Arbeitsalltag, darf das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem bei Hannah zuwenden.


Was denkst Du, wenn Du folgende Wörter hörst?

Schule: tolle Freundschaften und schöne Zeiten
Shopping: immer sehr gerne
Schokolade:
 Nougat!

Was ist für Dich typisch saarländisch?
Typisch ist für mich, dass es immer jemanden gibt, der Jemanden kennt, der Jemanden kennt und nicht zu vergessen unser Dialekt.

Sofa oder Sport?
definitiv Sport. (Tennis und Tanzen)

Bester Film oder Serie?
Soul Surfer

Was macht Dich aus?
Ich bin ein sehr lebensfroher, hilfsbereiter Mensch und ich bringe andere Menschen gerne zum Lachen. Ich sehe in allem das Positive, denn ich bin der Meinung: „wer Negativ denkt, kann auch nichts positives erwarten.“

Du bist jetzt einige Monate in unserem Betrieb, wie ist dein erster Eindruck?
Mein erster Eindruck ist sehr positiv. Meine Kolleginnen und Kollegen sind sehr freundlich und Sie stehen mir bei Fragen gerne zur Seite.

 

15.November 2019

Mara Bühner

Mara ist 19 Jahre alt und wohnt in St. Ingbert. Sie hat zum 01.08.2019 Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau in unserem Unternehmen begonnen.

Mara, unser Motto lautet,‘‘ Jeder Mensch hat etwas was ihn antreibt." Was treibt dich an?
Die Unterstützung meiner Familie und Freunde sowie mein Ehrgeiz beruflich etwas erreichen zu können.


Wie bist du auf den Ausbildungsberuf gekommen?
Mir war es wichtig, eine vielseitige und umfassende Ausbildung zu durchlaufen.
Außerdem lege ich Wert darauf, mit Menschen zu arbeiten, Sie zu beraten und Ihnen helfen zu können. Ich habe mich für die Ausbildung als Bankkauffrau entschieden, da diese soziale und wirtschaftliche Aspekte umfasst und vereint.


Mara, warum hast du die Volks-und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?
Die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG ist ein regional, verwurzelter Arbeitgeber und mit dem genossenschaftlichen Leitgedanken nah an den Menschen in der Region, dadurch ist sie für mich eine Spur persönlicher.


Wie sind Deine Erwartungen an die Ausbildung?
Für die Zukunft wünsche ich mir, dass ich möglichst viele Einblicke in alle Abteilungen meines Arbeitgebers bekomme.

Foto: Mara Bühner

Neben dem Arbeitsalltag, darf das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem bei Mara zuwenden.

Was denkst du wenn du folgende Wörter hörst?
Schule: sehr schöne Zeit
Shopping : immer gerne
Schokolade: ab und zu
Sport: täglich


Was ist für die typisch saarländisch?
Lyoner und unser Dialekt


Sofa oder Sport?
Beides!


Lieblingsort im Saarpfalz- Kreis?
Glashütter Weiher


Du bist jetzt seit August in unserem Betrieb, wie ist dein erster Eindruck?
Sehr positiv. Viele freundliche Kolleginnen und Kollegen, die bei Fragen uns Auszubildenden immer gerne zur Seite stehen.

 

07.November 2019

Thorben Ziegler

Thorben ist 23 Jahre alt und wohnt in Blieskastel. Er hat zum 01.08.2018 seine Ausbildung zum Bankkaufmann in unserem Unternehmen begonnen.

Thorben, unser Motto lautet, ‘‘Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt." Was treibt Dich an?
Die Lust und die Neugierde, jeden Tag Neues zu entdecken!

Wie bist Du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Ich habe mich für die Ausbildung entschieden, da mich das Thema Finanzen sowohl in der Schule als auch privat schon immer interessiert hat und mir der                             Kundenkontakt sehr wichtig ist.    

Thorben, warum hast Du die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?
Auf die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Ausbildungsbetrieb, bin ich durch die regionale Präsenz schnell aufmerksam geworden. Außerdem gefallen mir die Genossenschaftlichen Werte wie Solidarität, Fairness und Partnerschaftlichkeit, die hier sehr groß geschrieben werden.

Was sind Deine Erwartungen an die Ausbildung?
Das ich nette und hilfsbereite Kollegen und Kolleginnen bekomme, viel Neues lernen möchte und ich dabei zusätzlich Spaß habe.

Foto: Thorben Ziegler

Neben dem Arbeitsalltag, darf das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem bei Thorben zuwenden.

Was denkst du wenn du folgende Wörter hörst?
Schule:Super Zeit
Shopping: Anstengend
Schokolade: ja gerne
Sport: fast täglich

Was ist für Dich typisch saarländisch?

Karlsberg und Schwenker

Sofa oder Sport ?
Beides

Lieblingsort im Saarpfalz-Kreis?
Im Sommer das Naturfreibad in Kirkel

Du bist jetzt einen Monat in unserem Betrieb, wie ist dein erster Eindruck?
Sehr positiv. Meine Kolleginnen und Kollegen sind sehr freundlich und jederzeit bereit mir Neues beizubringen.

 

31.08.2018

Myriam Gelzleichter

Myriam ist 21 Jahre alt und wohnt in Zweibrücken. Seit Mai 2018 absolvierte Sie bei unserer Bank ein Praktikum und hat zum 01. August 2018 Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau begonnen.

Myriam, unser Motto lautet „Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.“ Was treibt dich an?
Mich treibt an, Spaß an meiner Arbeit zu haben und dadurch anderen Menschen helfen zu können.

Wie bist Du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Ursprünglich auf die Idee gebracht, eine Ausbildung zur Bankkauffrau zu machen, haben mich Familienangehörige, welche selbst schon langjährig in diesem Beruf beschäftigt sind.

Myriam, warum hast Du die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG als Arbeitgeber gewählt?
Da die Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG mit viel Engagement in Projekten und Veranstaltungen vertreten ist, war meine Wahl schnell getroffen.

Was sind Deine Erwartungen an die Ausbildung?
Ich möchte gerne möglichst viele Einblicke in unterschiedliche Abteilungen im Bankenberufsleben gewinnen.

Foto: Myriam Gelzleichter

Neben dem Arbeitsalltag, darf das Privatleben nicht vernachlässigt werden. Weswegen wir uns nun auch diesem bei Myriam zuwenden.

Was denkst Du, wenn Du folgende Wörter hörst?
Schule: lockerste und schönste Zeit
Shopping: oft und gerne
Schokolade: fast täglich

Was ist für Dich typisch saarländisch?
Schwenken und unser Dialekt

Sofa oder Sport?
Eindeutig Sport

Bester Film oder Serie?
Harry Potter und Grey‘s Anatomy

Was macht Dich aus?
Mich macht der Reitsport und die Arbeit mit meinen Pferden aus.

Du bist wegen Deinem Praktikum schon seit Anfang Mai 2018 in unserem Betrieb. Wie ist Dein erster Eindruck?
Hier arbeiten viele freundliche Menschen, die uns Auszubildenden gerne etwas beibringen möchten.

 

10. August 2018