Abschaltung HBCI-Benutzerkennung

Rechtliche Sicherheitsanforderungen im Onlinebanking haben die Abschaltung der HBCI-Benutzerkennung zur Folge. Daher ist eine Umstellung auf ein anderes Sicherheitsverfahren notwendig. Um die Umstellung für Sie so bequem wie möglich zu gestalten, stellen wir Ihnen hier die verschiedenen Verfahren, die zur Auswahl stehen, vor.

Teilen Sie uns bitte mittels unten stehendem Formular mit, welches Verfahren sie künftig nutzen möchten. Nach Ihrer Rückmeldung stellen wir Ihnen die neuen Unterlagen zur Unterschrift per Post oder per E-Mail zur Verfügung.

Sicherheitsverfahren für Ihre Online-Transaktionen im Überblick

HBCI mit Chipkarte (VR-NetWorld-Card)

Die VR-NetWorld-Card ist optisch nahezu identisch mit der girocard (Debitkarte), hat jedoch eine andere Funktion. Im Chip der VR-NetWorld-Card ist die sogenannte elektronische Signatur (digitaler Schlüssel) gespeichert. Diese ist für die Verschlüsselung der Kommunikation zwischen Ihrem Computer und Ihrer Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG notwendig. Für die Nutzung ist ein zusätzliches Kartenlesegerät notwendig. Dieses können Sie online oder im Elektronikfachhandel erwerben.

Für die Verwendung dieses Verfahrens ist zwingend die Nutzung einer Finanzsoftware notwendig (z.B.: VR-NetWorld Software, Profi cash).

Kosten:  - VR-NetWorld-Card: 5,- € pro Jahr
              - abhängig vom Gerätetyp fallen Kosten für das Kartenlesegerät an

 

VR-Netkey mit PIN-TAN-Verfahren

Die Zugangsdaten zum Online-Banking erhalten Sie von Ihrer Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG über den sicheren Postweg. Das Verfahren mit Persönlicher Identifikationsnummer (PIN) und der Erstellung einer Transaktionsnummer (TAN) mittels Lesegerät (TAN-Generator) ist eine bewährte Methode, mit der Sie Aufträge im Online-Banking erteilen können. Wahlweise können Sie Ihre TAN auch über Ihr Smartphone mit der TAN-App VR-SecureGo erhalten.

Kosten: Sm@rt-TAN photo Lesegerät 17,90 € (inkl. Ust)

Kosten: TAN-APP VR-SecureGo (Einzelpreis pro TAN) wenn der Zahlungsauftrag ausgeführt wurde: 0,05 €

EBICS-Verfahren

Bankgeschäfte mittels Banking-Software mit EBICS

  • Verfahren für alle Bankkonten (multibankenfähig)
  • Schnelle Übertragung auch großer Datenmengen
  • Standortunabhängige Freigabe von Aufträgen (verteilte elektronische Unterschrift – VEU)
  • SEPA-Überweisung und SEPA-Lastschrift möglich

Für die Verwendung dieses Verfahrens ist zwingend die Nutzung einer Finanzsoftware notwendig (z.B.: Profi cash). Das Verfahren ist insbesondere für Fimenkunden geeignet.

Kosten: 8,- € pro Monat