Exportfinanzierung

Finanzierung von Lieferungen und Leistungen ins Ausland

Sie liefern Investitionsgüter oder große Anlagen ins Ausland und gewähren dabei mittlere bis lange Zahlungsfristen? Mit Exportfinanzierungen sichern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit und damit Ihren Erfolg im Auslandsgeschäft. Um von der Auftragserteilung bis zum Zahlungseingang finanziell flexibel zu bleiben, können Sie unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten für kurzfristige und langfristige Projekte nutzen.

Exportfinanzierung im Überblick

Individuelle Finanzierungsmöglichkeiten

"Exportfinanzierung" ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Finanzierungsformen. Die Palette reicht von kurzfristigen Handelsfinanzierungen, dem Ankauf gedeckter Exportforderungen bis hin zu mittel- und langfristigen Modellen der Exportfinanzierung.

Ihre Vorteile mit der Exportfinanzierung

  • Durch die unterschiedlichen Finanzierungsmodelle erhöht sich Ihre Liquidität, was zu einer grundsätzlichen Bilanzentlastung und Risikominimierung bei geschäftlichen Transaktionen führt.
  • Bereits bei der Angebotserstellung lässt sich ein individuelles Finanzierungsangebot für den ausländischen Abnehmer erarbeiten.
  • Durch die finanzielle Absicherung Ihrer Projekte haben Sie einen größeren geschäftlichen Spielraum.

Formen der Exportfinanzierung

Bestellerkredit

Mit Bestellerkrediten – abgesichert durch Hermes-Deckungen oder andere staatliche Exportkreditversicherungen – bieten wir Ihnen mittel- bis langfristige Finanzierungslösungen für Ihre Lieferungen von Maschinen und Ausrüstungen, die im jeweiligen Land Ihres Käufers so nicht verfügbar sind. Die Liquidität Ihres Unternehmens ist dadurch gesichert, dass Liefergeschäfte Cash-Geschäfte bleiben und die Finanzierungen durch die DZ BANK, unseren Partner in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, erfolgen. Das wirkt sich für Sie als Exporteur bilanzentlastend aus. Voraussetzung für die Förderungswürdigkeit durch Hermes ist eine überwiegende Wertschöpfung der exportierten Maschinen in Deutschland.

Ankauf gedeckter Exportforderungen

Die DZ BANK ist grundsätzlich bereit, durch staatliche Kreditversicherer gedeckte Exportforderungen und privatversicherte Exportforderungen aus Lieferantenkrediten mit kurz-, mittel- und langfristigen Zahlungszielen anzukaufen. Sie erhalten in der Regel nach Lieferung der Ware – je nach Kreditversicherung aber auch erst nach Warenabnahme durch den ausländischen Vertragspartner – sofort Liquidität und sichern durch Kreditversicherungen gleichzeitig Ihre Auslandsrisiken ab.

Avalgarantie des Bundes

Die Avalgarantie des Bundes ist ein Produkt der Euler Hermes Aktiengesellschaft. Sie als Exporteur beantragen die Avalgarantie direkt bei Euler Hermes. Voraussetzung für den Erhalt einer Avalgarantie ist eine Vertragsgarantiedeckung und grundsätzlich auch eine Lieferantenkreditdeckung für das Exportgeschäft. Dadurch erhalten Sie einen Entschädigungsanspruch unter Vertragsgarantiedeckung und der Kreditversicherer hat einen Regressanspruch unter Avalgarantie. Ihre Avallinie wird dadurch entlastet und Sie haben die Möglichkeit, an weiteren Ausschreibungen teilzunehmen.

CIRR-Kredit: Subventionierte Festzinssatzkredite der AKA European Export + Trade Bank

Die AKA European Export + Trade Bank bietet in Zusammenarbeit mit der DZ BANK CIRR-Kredite (Commercial-Interest-Reference-Rate-Kredite) für die Finanzierung deutscher Exporte an. Die Zinssätze sind für vier Wochen gültig und werden von der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) veröffentlicht. Diese subventionierten Festzinssatzkredite ermöglichen staatlich geförderte Finanzierungen von Investitionsgüterexporten und den damit verbundenen Leistungen. In Deutschland werden mit diesen öffentlichen Mitteln Exporte in bestimmte Länder gefördert.

Häufige Fragen zur Exportfinanzierung

Welche Informationen werden benötigt, damit ich eine Einschätzung zu den Finanzierungsmöglichkeiten von meiner Bank erhalten kann?

Folgende Angaben werden unter anderem benötigt, damit Ihre Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG Sie über mögliche Finanzierungsarten beraten kann:

Wohin und an wen verkaufen Sie Ihre Ware? Was wird geliefert? Wie hoch ist der Auftragswert und sind lokale Kosten im Importland oder Zulieferungen aus Drittländern enthalten? Wie sind die Zahlungsbedingungen (An- und Zwischenzahlungen, Zahlungsziel)? Ist der Liefervertrag bereits abgeschlossen? Gibt es bereits eine Hermes-Deckung (Lieferantenkreditdeckung) für Ihr Liefergeschäft?

Was passiert, wenn bei Lieferantenkreditforderungen mein ausländischer Abnehmer nicht zahlt?

Sofern Sie eine Lieferantenkreditdeckung des Bundes für Ihre Geldforderungen erhalten haben, beantragen Sie unter Beachtung der "Allgemeinen Bedingungen für Lieferantenkreditdeckungen" eine Entschädigung bei Euler Hermes.

Welche Rolle übernimmt Ihre Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG bei der Exportfinanzierung?

Ihre Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG sorgt für die ggf. erforderliche Herauslegung von Avalen (Anzahlungs-, Vertragserfüllungs-, Gewährleistungsgarantie) und ggf. für die Finanzierung während der Produktionszeit. Außerdem stellt sie den Kontakt zu den Experten für Außenhandelsfinanzierungen bei der DZ BANK her.